Generika

TEXT SIZE |  PRINTER FRIENDLY |  RSS FEEDS

FRAGEN & ANTWORTEN

faq

Wir haben die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen über Generika gesammelt. Bitte beachten Sie, dass Generika unterschiedlichen rechtlichen Definitionen in den verschiedenen Ländern unterliegen. Die in diesem Zusammenhang verwendete Definition von Generika nimmt keinen Bezug auf irgendeine besondere juristische Definition.

1. Was ist ein Generikum?
Generika (Einzahl von Generika = Generikum) sind Nachahmermedikamente mit vergleichbarer Wirkung zu einem günstigen Preis. Wenn der Patentschutz eines Arzneimittels abgelaufen ist, darf davon ein Generikum hergestellt und vermarktet werden. Generika sind also Arzneimittel, die dem Original in Wirkstoff, Dosierung und Darreichungsform entsprechen. Sie sind mit den Originalpräparaten austauschbar.

2. Warum sind Generika viel günstiger?
Weil die hohen Forschungskosten wegfallen, sind Generika meist deutlich preisgünstiger. Medikamente enthalten Wirkstoffe, die für die therapeutische Wirkung verantwortlich sind. Nach rund 20 Jahren verfällt der Patentschutz eines Wirkstoffes, ab diesem Zeitpunkt ist der Wirkstoff frei für den Markt. Jetzt dürfen Generikahersteller den Wirkstoff verwenden und eigene Medikamente herstellen. Generika sind also Nachfolgemedikamente von bewährten Wirkstoffen.

3. Wieso soll ich Generika verwenden?
Generika sind in der Regel viel günstiger als die Originalmedikamente. Darum helfen Generika Gesundheitskosten zu sparen. Nicht nur die Patienten, sondern auch das öffentliche Gesundheitswesen profitiert von diesen Einsparungen. Generika leisten somit einen wichtigen Beitrag zur Senkung der Kosten im Gesundheitswesen. Generika bieten oft auch zusätzlich eine verbesserte Weiterentwicklung in der Darreichungsform.

4. Kann ich mit Generika Geld sparen?
Ja. Jährlich wird der Sparbeitrag dank Generika auf über eine Milliarde Franken geschätzt, was in der Schweiz 125 Franken pro Einwohner entspricht. Zudem könnte man noch viel mehr sparen, wenn noch konsequenter Generika verwendet werden würden. Der Patient schont auch das eigene Portemonnaie mit einer tieferen Kostenbeteiligung.

5. Wie hoch ist meine eigene Kostenbeteiligung an Medikamenten?
Der Patient trägt bei Generika fast immer 10% der Medikamentenkosten. Dies ist bei den Originalen weniger der Fall: Im Handel befinden sich ca. 270 Originale, an denen sich der Patient zu 20% an den Kosten selbst beteiligen muss, weil der Originalhersteller seinen Preis zu wenig stark gesenkt hat. Zudem sind Generika deutlich billiger und kosten im Durchschnitt 30% weniger als das Original, was sich ebenfalls positiv auf die Kostenbeteiligung des Patienten auswirkt.

6. Ist die Qualität von Generika sichergestellt?
Ja. Für Generika gelten die gleichen Qualitätskriterien wie für Originalmedikamente. Generika werden nach dem gleich strengen Verfahren getestet wie Originalmedikamente. Erst wenn alle Kriterien erfüllt sind, gibt die schweizerische Zulassungsbehörde (Swissmedic) ihre Zustimmung.

7. Ist die Wirkung und Verträglichkeit von Generika dieselbe?
Ja. Die Wirkung und Verträglichkeit von Generika ist vergleichbar mit den zu Grunde liegendenOriginalmedikamenten. Die sogenannte Bioäquivalenz-Studie belegt, dass das Generikum mit dem Originaltherapeutisch vergleichbar ist.

8. Schaden Generika der medizinischen Forschung?
Nein. Ein Patent schützt das Original über 20 Jahre lang. Erst danach kommen Generika auf den Markt.

9. Für welche Bereiche gibt es Generika?
Heute gibt es für fast alle Therapie- und Gesundheitsbereiche Generika: Magen/ Darm, Herz/Kreislauf, Depressionen, Schmerz, , Rheuma, Pilze, Asthma, Infektionen, Erkältungen, Allergien, Diabetes, Gicht, Organabstossung, und für viele mehr. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.pro-generika.ch/

10. Gibt es auch rezeptfreie Generika?
Ja. Auch im Bereich der rezeptfreien Medikamente zur Selbstbehandlung gibt es eine Vielzahl an Generika. Denken Sie beim nächsten Einkauf in Ihrer Apotheke daran und fragen Sie nach Generika.

11. Warum verschreibt der Arzt oder Apotheker nicht automatisch ein günstiges Generikum anstelle des teuren Originalmedikamentes?
Es gibt nicht für jede Erkrankung ein Generikum. Ein weiterer Grund kann sein, dass sich viele Ärzte auf die Apotheker verlassen, die das ständig wachsende Angebot von Generika oft besser kennen.

12. Ich habe ein Rezept mit einem Originalmedikament erhalten, kann ich trotzdem auf ein Generikum wechseln?
Oft kann anstelle des Originals ein Generikum verwendet werden. Fragen Sie einfach in Ihrer Apotheke oder Ihrer Arztpraxis nach Generika. Ihr Arzt oder Apotheker berät Sie gern.